Jahreshauptversammlung

Mit einem neuen Vorstand, gleich zwei Kassenberichten und 17 zu ehrenden Mitgliedern hatte unser Gadderbaumer TV bei seiner Jahreshauptversammlung im Jahr des 140-jährigen Bestehens eine Menge zu bieten.
Der 1. Vorsitzende Michael Hermann begrüßte 102 Mitglieder im Clubheim am Bolbrinker. Die bestätigten Margarethe Stock als 2. Vorsitzende für weitere zwei Jahre im Amt. Einen Wechsel gab es auf der Position des Geschäftsführers Sport. Georg Höllwerth ersetzt seinen Nachfolger aus dem Jahr 2010, Marco Knapp. Die Position des Geschäftsführers Finanzen wurde außerhalb des Zwei-Jahres-Rhythmus neu besetzt. Karl-Heinz Engelmann gab den Staffelstab an Hanni Hübner weiter. Diese Entscheidung fiel einstimmig.
Wegen nicht fristgerecht eingereichter Unterlagen hatte der Kassenbericht des Jahres 2016 im Februar 2017 nicht geprüft und der Vorstand somit nicht entlastet werden können. Dies holte die GTB-Familie nun nach – Karl-Heinz Engelmann präsentierte die Finanzen aus zwei Jahren, ehe er abtrat. Beide Kassenberichte wurden genehmigt. Manfred Peiler berichtete als Geschäftsführer Verwaltung von einer steigenden Mitgliederzahl, die sich nach vielen Jahren im Bereich von 800 nun bei rund 840 bewegt.
Im Mittelpunkt der Ehrungen stand die 70-jährige Mitgliedschaft von Turnbruder Rudi Henn. Er ist bereits seit fünf Jahren Ehrenmitglied, was beim GTB nach 65 Jahren der Zugehörigkeit der Fall ist. Diese Schallmauer durchbrachen in diesem Jahr auch Klaus Ellerbrake – der nebenbei als wortgewaltiger Kassenprüfer glänzte – und Werner Großjohann. Wilfried Stamm wurde für seine 50-jährige Vereinstreue ausgezeichnet, er ist zudem schon seit 2015 und siebenjähriger Präsidentschaft ein Ehrenvorsitzender des Vereins. Weitere Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Gadderbaumer TV Bielefeld: 25 Jahre: Josephine Adolphs, Angelika Faber, Cornelia Krüger, Christiane Miethe und Edeltraud Voigt. 40 Jahre: Eckhard Büttner, Lars Franke, Peter Fuhrmann, Astrid Ostermann, Michael Höllwerth. 50 Jahre: Jürgen Beiderbeck. 60 Jahre: Karl-Heinz Ammon und Edgar Rothe.

Uwe Kleinschmidt